P. 17692: Kopfsteuerquittung

Material:  Papyrus Erwerbung:  Alter Bestand.
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  5 Zeilen Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  21. Januar 721 n.Chr. Herkunft:  
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Amaeis, Sohn des Bana(..) für die Kopfsteuer (διάγραφον) der 3. Indiktion am 15. Januar 15 Nomismata und 21. Januar 1/2 Nomismata gezahlt hat, insgesamt also 15 1/2 Nomismata. Darunter Siegel (nach links blickende sitzende Figur).
Publikation:
G. Poethke - P. J. Sijpesteijn, Griechische Steuerquittungen früharabischer Zeit der Berliner Papyrus-Sammlung, APF 33, 1987, 73–77 (insb. 76), Nr. 4 = SB XVIII 13271.
Kataloge:
TM 18413  HGV 18413  Papyri.info 18413
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

sb.18.13271.xml

1† παρ(έσ)χ(εν) Ἀμάει Βανα( ) [-ca.?-]
2(ὑπὲρ) διαγρ(άφου) ἰνδ(ικτίονος) γ ἀρ(ί)θ(μια) νο(μίσματα) ιε
3δεκαπέντ(ε) μό(να). Τῦ(βι) κ ἰνδ(ικτίονος) δ †
4ὁμο(ίως) ἀρ(ι)θ(μίου) νο(μίσματος)𐅵ἡμιυ(*) . Τῦ(βι) κϛ †
5 vac. ?
6γί̣(νεται) ν̣ο̣(μίσματα) [ι]ε̣𐅵̣
7seal

Apparatus


^ 4. ἥμι[σ]υ
Publizierte Abbildungen:
APF 33, 1987, Abb. 18.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*