P. 4326: Kopfsteuerquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf von Todrus Bulos in Karnak 1889.
Fundort:  Karnak (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  5 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  2. Oktober 75 n.Chr. Herkunft:  Notos kai Lips (Stadtteil von Hermonthis)
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Kametis, Sohn des Petearpres und Enkel des Amphiomis, für die Kopfsteuer (λαογραφία) des vorangegangenen Jahres am 24. Februar 12 Drachmen, am 18. April 4 Drachmen, am 24. Mai 8 Drachmen und am 2. Oktober 2 Drachmen und 3 Obolen = 2 Drachmen und 2 Obolen netto entrichtet hat.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 438 (mit S. 434 bzw. 443).
Weitere Literatur:
Zu Z. 4 vgl. P. Viereck, Die Ostraka des Berliner Museums, APF 1, 1901, 460 = BL II.1 61; zu Z. 5 vgl. Gara, Prosdiagraphomena 47–48 und H. Riad - J. C. Shelton, P.Cair.Mich. 359, II, S. 28 = BL VII 301; zur Herkunft vgl. K. A. Worp, Studies on Greek Ostraka from the Theban Region, ZPE 76, 1989, 45–57 = BL IX 411.
Kataloge:
TM 76949  HGV 76949  Papyri.info 76949
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.438.xml

1διέγρα(ψεν) Καμῆτις Πε(τε)αρπ(ρήους) Ἀμφιώμ(ιος)
2ὑπ(ὲρ) λαογ(ραφίας) Νότ(ου) κ(αὶ Λιβὸς) ζ (ἔτους) (δραχμὰς) ιβ. (ἔτους) ζ Οὐεσπασιανοῦ
3τοῦ κυρίου Μεχ(ὶρ) λ, ὁμο(ίως) Φαρμοῦθ(ι) κγ
4(δραχμὰς) δ, ὁμο(ίως) Παχὼ(ν) κε (δραχμὰς) η, ὁμο(ίως) Φαῶφι δ
5(δραχμὰς) β (τριώβολον), αἱ κ(αὶ) (δραχμαὶ) β (διώβολον).
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*