P. 166: Deichsteuerquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf durch Jean Pierre Adolphe Erman in Karnak 1885/86.
Fundort:  Karnak (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  5 Zeilen, rechts abgebrochen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  nach 28. Januar 98 n.Chr. (?) Herkunft:  Notos kai Lips (Stadtteil von Diospolis = Theben)
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Pakoibis, Sohn des Pachonsis und der Senabos (?), 6 Drachmen 4 Obolen und die Zuschläge für die Deichsteuer (χωματικόν) des laufenden Jahres bezahlt hat.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 489 (mit S. 435 bzw. 444).
Weitere Literatur:
Zu Z. 1 vgl. P. Viereck, BL II.1 62; zu Z. 2 vgl. J. G. Tait, BL II.1 62; zur Herkunft vgl. K. A. Worp, Studies on Greek Ostraka from the Theban Region, ZPE 76, 1989, 47 = BL IX 411.
Kataloge:
TM 76999  HGV 76999  Papyri.info 76999
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.489.xml

1διέ(γραψεν) Πακοῖβις Παχώ[νσιος μη(τρὸς)].
2Σεναβ(ώτου) ὑπ(ὲρ) χω(ματικοῦ) Ν(ότου) καὶ Λ(ιβὸς) α (ἔτους)
3(δραχμὰς) ἓξ (τετρώβολον) κ(αὶ π)ρο(σδιαγραφόμενα). (ἔτους) α Τραιανοῦ
4τοῦ κυρίου Τῦβι η.
5λ‡7κγ. Φα  ̣( )  ̣
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*