P. 4802: Quittung über die Bezahlung der Landvermessungssteuer

Material:  Keramik Erwerbung:  Geschenk von Riess 1889; Fundort: Karnak (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  6 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  Z. 5–6 von zweiter Hand.
Datierung:  4. Oktober 140 n.Chr. Herkunft:  Charax (Stadtteil von Diospolis = Theben)
Inhalt:
Der Praktor (Steuereinnehmer) Ailurion (?) oder Horos (?) quittiert Tsonesontis, Tochter des Kolamaus (?), vertreten durch Senmuthis (?), 8 Drachmen und später nochmals 4 Drachmen brutto für die Landvermessungssteuer (γεωμετρία) des 3. Regierungsjahres des Antoninus Pius bezahlt zu haben.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 599 (mit S. 435 bzw. 447).
Weitere Literatur:
Zu Z. 1 vgl. P. Viereck und J. G. Tait, BL II.1 67 und D. Hagedorn, Komm. zu O.Heid. 71, 1 mit Anm. 13; zu Z. 4 vgl. P. Viereck, Die Ostraka des Berliner Museums, APF 1, 1901, 461 = BL II.1 67; zu Z. 5 vgl. J. G. Tait, BL II.1 67.
Kataloge:
TM 77109  HGV 77109  Papyri.info 77109

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

*

* erforderlich