P. 288: Webersteuerquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf durch Jean Pierre Adolphe Erman in Luxor 1885/86.
Fundort:  Erment (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  4 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  15. April 189 n.Chr. Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Die Steuereinnehmer (ἐπιτηρηταί) Pasemis und seine Kollegen quittieren Lolus, Sohn des Psenchonsis, 7 Drachmen und 1 Obolos für die Raten der Gewerbesteuer der Weber (τέλος γερδίων) für die Monate Phamenoth (Februar/März) und Pharmuthi (März/April) bezahlt zu haben.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 660.
Weitere Literatur:
Zum Steuereinnehmer Pasemis vgl. R. S. Bagnall - A. E. Samuel, Einl. zu O.Ont.Mus. II 154 = BL VII 302.
Kataloge:
TM 77170  HGV 77170  Papyri.info 77170
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.660.xml

1Πασῆμις καὶ μέτοχ(οι) ἐπιτ(ηρηταὶ) τέλ(ους) γερδ(ίων)
2Λολούτι Ψενχώνσι(ος). ἔσχ(ομεν) παρὰ σοῦ ὑπ(ὲρ) ἀριθ(μήσεως)
3Φαμενὼθ καὶ Φαρμοῦθι τὸ τέλ(ος)
4(δραχμὰς) ζ (ὀβολὸν). (ἔτους) κθ Φαρμοῦθι κ.
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*