P. 4271: Quittung über die Bezahlung der Landvermessungssteuer

Material:  Keramik Erwerbung:  Sammlung Wiedemann 1889.
Fundort:  Karnak (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  4 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  7. Oktober 179 n.Chr. oder 7. Oktober 211 n.Chr. Herkunft:  Ophieion = Apis, Charax (Stadtteile von Diospolis = Theben)
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Tamorsis, Sohn des Psemophis, 5 Drachmen und Tisatis, Sohn des Phaeris, 2 Drachmen für die Landvermessungssteuer (γεωμετρία) des vorangegangenen Jahres entrichtet haben.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 688 (mit S. 436 bzw. 450).
Weitere Literatur:
Zu Z. 1 und 4 vgl. P. Viereck, Die Ostraka des Berliner Museums, APF 1, 1901, 461= BL II.1 71; zur Datierung vgl. P. Heilporn, O.Stras. II, S. 42, Anm. 71.
Kataloge:
TM 77197  HGV 77197  Papyri.info 77197
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.688.xml

1Φαῶφι θ τοῦ κ (ἔτους) ὀνό(ματος) Ταμέ̣ρσιο(ς)
2Ψεμώφιο(ς) ὑπ(ὲρ) γεω(μετρίας) ιθ (ἔτους) Ὠφιήου
3(δραχμὰς) πέντε (γίνονται) (δραχμαὶ) ε, καὶ ὀνό(ματος) Τισάτιο(ς)
4Φαήριο(ς) ὑπ(ὲρ) χ( ) (δραχμὰς) δύο (γίνονται) (δραχμαὶ) β.  ̣  ̣( )
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*