P. 1614: Dattelquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf von Todrus Bulos.
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  6 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  2. Zahlung von 2. Hand.
Datierung:  8. April 214 n.Chr. Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Herieus, Sohn des Phaeris des Jüngeren und Enkel des Panameus, am 1. April 4 Drachmen und am 8. April weitere 2 Drachmen 2 Obolen für den Wert von Datteln (ὑπὲρ τιμῆς φοινίκων) vom Ertrag des vorangegangenen Jahres bezahlt hat. Subskriptionen von Apol- und Pachnumis.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 692.
Weitere Literatur:
Zur Datierung und zu Z. 3 vgl. J. G. Tait, BL II.1 71.
Kataloge:
TM 77201  HGV 77201  Papyri.info 77201
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.692.xml

1Φαρμοῦθ(ι) ϛ τοῦ κβ (ἔτους) ὀνό(ματος)
2Ἑριέως Φαῆρις νεω(τέρου) Πανα(μέως)
3ὑπ(ὲρ) τι(μῆς) φοί(νικος) γενη(μάτων) κα (ἔτους) (δραχμὰς) τέσσαρας
4(γίνονται) (δραχμαὶ) δ. Ἀπολ( ) σεση(μείωμαι) (δραχμὰς) δ. (hand 2) ἄλ(λας) Φαρ(μοῦθι) ιγ
5(δραχμὰς) δύο (διώβολον) (γίνονται) (δραχμαὶ) β (διώβολον). Παχνοῦ(μις)
6σε(σημείωμαι).
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*