P. 4070: Abgabenquittung für Spreulieferung

Material:  Keramik Erwerbung:  Sammlung Wiedemann 1889.
Fundort:  Karnak (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  6 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  24. Juni 173 n.Chr. Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Der Erheber der Spreuabgabe (ἀχυροπράκτορες) Harpokration und seine Kollegen quittieren Pekys, Sohn des Panarus, 2/3 Ladungen Spreu zur Beheizung der Bäder geliefert zu haben.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 936 (mit S. 438 bzw. 458).
Weitere Literatur:
Zu Z. 2 vgl. P. Viereck, BL II.1 84.
Kataloge:
TM 77412  HGV 77412  Papyri.info 77412
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.936.xml

1Ἁρποκ(ρατίων) καὶ (μέτοχοι) ἀχυροπ(ράκτορες)
2μη(τροπόλεως) Πεκὺς Παναροῦτ[ος]
3χ(αίρειν). ἐσχήκ(αμεν) παρὰ σοῦ
4εἰς ὑπόκ(αυσιν) βαλ(ανείου) γό(μου) 𐅷 γενή(ματος)
5ιγ (ἔτους) Αὐρηλίου Ἀντωνίνου
6Καίσαρος τοῦ κυρίου Παῦ(νι) λ.
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*