P. 800: Quittung für Weizenlieferung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf durch Jean Pierre Adolphe Erman in Sedment 1885/86 (zwischen dem Uferrand des Bahr Yussuf und der Mauer des Klosters Mar Girgis).
Fundort:  Sedment
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  5 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  29. August 190 – 29. August 191 n.Chr. Herkunft:  Oxyrhyncha (Polemonos Meris, Arsinoites)
Bezugsorte:  Sebekis (Herakleopolites)
Inhalt:
Die σιτολόγοι (Getreidesteuereinnehmer) von Oxyrhyncha quittieren die Lieferung von 63 Artaben Weizen. Der Weizen wurde in 21 Säcken mit Eseln aus Sebekis im Herakleopolites geliefert.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 1104.
Weitere Literatur:
Zu Z. 3 vgl. Falivene, Herakleopolite 69, Anm. 1 = BL XI 304.
Kataloge:
TM 41841  HGV 41841  Papyri.info 41841
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.1104.xml

1ιζ σιτο(λόγοι) Ὀξυρύ(γχου)
2γενή(ματος) λα (ἔτους) διὰ ὄνων
3Ἡρακλεο(πολίτου) Ἐεβῆκις
4σάκ(κοι) κα,
5(πυροῦ) ξγ.
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*