P. 3987: Quittung über die Zahlung einer Strafe

Material:  Keramik Erwerbung:  Aus Sammlung Wiedemann 1889; Fundort: Karnak (?)
Form:  Ostrakon Standort:   vermißt seit 1958 (wahrscheinlich Kriegsverlust)
Umfang:  8 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  15. Juli 154 v.Chr. Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Es wird quittiert, daß Haryothes, Sohn des Pamonthes, der Bank in Theben, deren Bankbeamter Ptolemaios ist, 1 Talent und 1500 Drachmen als Strafe (πρόστιμον) durch Arminios bezahlt hat. Subskription des Ptolemaios.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 1232 (mit S. 440 bzw. 465).
Weitere Literatur:
Zur Datierung vgl. J. G. Tait, BL II.1 97; zu Z. 3 vgl. J. G. Tait, BL II.1 97 und K. F. W. Schmidt, Rez. zu P.Bodl. I, Philol. Wochenschr. 51, 1931, 536 = BL III 274.
Kataloge:
TM 43444  HGV 43444  Papyri.info 43444

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

*

* erforderlich