P. 504: Fährschiffsteuerquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf durch Jean Pierre Adolphe Erman in Karnak 1885/86.
Fundort:  Karnak (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  4 Zeilen, unten abgebrochen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  26. Februar 138 v.Chr. Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Portis bei der Bank in Theben, deren Bankbeamter Hermophilos ist, für die Gewerbesteuer der Fährleute (ὑπὲρ πορευτῶν) 2 Talente und mindestens 60 Drachmen gezahlt hat.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 345 (mit S. 433 bzw. 439).
Weitere Literatur:
Zur Datierung vgl. R. Bogaert, Liste chronologique des banquiers royaux thébains 255–84 avant J.-C., ZPE 75, 1988, 128.
Kataloge:
TM 43891  HGV 43891  Papyri.info 43891
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.345.xml

1ἔτους λβ Μεχεὶρ γ.
2τέ(τακται) ἐπὶ τὴν ἐν Διὸς πό(λει) τῆι με(γάλῃ) τρά(πεζαν),
3ἐφʼ ἧς Ἑρμό(φιλος), πορ(ευτῶν) Πόρτις (τάλαντα) δύο
4[-ca.?-] ἑξακοσίας [-ca.?-]
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*