P. 1638 + P. 1640: Steuerquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf durch Todrus Bulos
Form:  Ostrakon Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  9 Zeilen, abgebrochen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  Z. 7–9 von 2. Hand geschrieben; Z. 10–11 von 3. Hand geschrieben.
Datierung:  23. Oktober 80 n.Chr. Herkunft:  Notos kai Lips (Stadtteil von Hermonthis)
Inhalt:
Es wird quittiert, daß Kametis, Sohn des Kametis, Enkel des Petearpres und Urenkel des Amphiomis, für die Kopfsteuer (λαογραφία) des laufenden Jahres am 20. März 8 Drachmen und am 29. März, 28. April, 6. Mai und 26. Juni jeweils 4 Drachmen bezahlt hat. Außerdem hat er am 23. Oktober 2 Drachmen und 3 Obolen = 2 Drachmen, 1½ Obolen und 2 Chalkoi netto für die Deichsteuer (χωματικόν) des vorangegangenen Jahres und am 26. Juni 1 Drachme für die Steuer zur Besoldung der Wächter (ὑπὲρ ὀψωνίου φυλάκων) des laufenden Jahres bezahlt.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 1281.
Weitere Literatur:
Zu Z. 4 und 5 vgl. P. Viereck, BL II.1 100; zu Z. 9 vgl. Gara, Prosdiagraphomena 47–48 und H. Riad - J. C. Shelton, P.Cair.Mich. 359, II, S. 28 = BL VII 302; zur Herkunft vgl. K. A. Worp, Studies on Greek Ostraka from the Theban Region, ZPE 76, 1989, 45–47 = BL IX 415.
Kataloge:
TM 77662  HGV 77662  Papyri.info 77662

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

*

* erforderlich