P. 296: Quittung über die Zahlung der Badesteuer und der Deichsteuer

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf durch A. Erman in Luxor, angeblich aus Erment, 1885/86
Form:  Ostrakon Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  4 Zeilen, oben abgebrochen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  18. Oktober 33 n.Chr. Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Quittiert wird die Bezahlung von 7 Drachmen und 2½ Obolen mit einem Zuschlag von ½ Obolos pro Stater, wovon 4½ Obolen für die Badesteuer (βαλανευτικόν) und 6 Drachmen und 4 Obolen für die Deichsteuer (?) (χωματικόν) entrichtet wurden. Subskription des Petemenophis, des Sohnes des Pikos.
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 368 (mit S. 433 bzw. 440).
Weitere Literatur:
Zur Datierung vgl. J. G. Tait, BL II.1 46 (zu O.Wilck. 3); zu Ergänzung des verlorenen Anfangs und Z. 1–2 vgl. J. G. Tait, BL II.1 57; zu Z. 3 vgl. W. H. M. Liesker - P. J. Sijpesteijn, Two Spurious Titulatures of the Emperor Tiberius, CE 63, 1988, 155–156 = BL IX 410.
Kataloge:
TM 76888  HGV 76888  Papyri.info 76888

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

*

* erforderlich