P. 1622: Deich- und Badesteuerquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf von Todrus Bulos.
Form:  Ostrakon Standort:   Kleinfundedepot
Umfang:  6 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  37 – 40 n.Chr. (Tag: 2./3. Oktober). Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Psansnos, Sohn des Pete-, wird die Zahlung von 7 Drachmen und 2 Obolen mit Zuschlag von 1½ Obolen für jeden Stater quittiert, wovon für die Deichsteuer (χωματικόν) 6 Drachmen und 4 Obolen und für die Badesteuer (βαλανευτικόν) 4 Obolen enrichtet wurden. Subskription des Bankbeamten Petemenophis (?).
Publikation:
U. Wilcken, O.Wilck. 386 (mit S. 434 bzw. 441).
Weitere Literatur:
Zu Z. 6 vgl. P. Viereck, BL II.1 58.
Kataloge:
TM 76903  HGV 76903  Papyri.info 76903
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.wilck.386.xml

1[διαγεγρά(φηκεν)] Ψανσνὸς Πετεμ[  ̣  ̣  ̣]
2[ὑπ(ὲρ) χω(ματικοῦ) κ (ἔτους)] (δραχμὰς) ἓξ τετρώβολ(ον) καὶ
3[βαλ(ανικοῦ) [τετρ]όβολ(*) (ον) (ἡμιωβέλιον) (γίνονται) (δραχμαὶ) ζ (διώβολον) (ἡμιωβέλιον) καὶ προ(σδιαγραφόμενα) ἐξ [(ὀβολοῦ) α]𐅵.
4[(ἔτους) ]  ̣ Γαί]ου Καίσαρος Σεβαστοῦ
5[Γερμα]νικοῦ μη(νὸς) Σεβαστοῦ λε.
6Π  ̣  ̣  ̣ τρα(πεζίτης).

Apparatus


^ 3. [τετρ]ώβολ
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*