Der Interaktive Katalog
des Münzkabinetts
Logo Staatliche Museen zu Berlin
Bitte wählen Sie eine der Suchfunktionen im Menü aus, um den Katalog zu durchsuchen.

Objektsuche

Der 'Interaktive Katalog' bietet verschiedene Filter- und Suchmöglichkeiten, die sich zum Teil an Fachkollegen, zum Teil aber auch an Besucher ohne numismatische Vorkenntnisse wenden.

Erschließen Sie sich die Bestände des Münzkabinetts mit folgenden Suchstrategien und Auswahlmöglichkeiten:

Abteilung/Epoche

bietet eine Ordnung der Objekte nach Abteilungen (Antike, Mittelalter, Neuzeit, Medaillen) und Zeiten. Alle Objekte sind folglich weitgehend chronologisch und nach Kunstepochen unterteilt.

Bei dieser Suche können Sie Abteilungen, Unterabteilungen und Themen, aber auch die Jahrhunderte, auswählen, so dass hier chronologisch und/oder thematisch geordnete Suchergebnisse generiert werden.

Text

erlaubt mit einer Freitextsuche (ein Suchwort) in den Beschreibungsfeldern unserer Datenbank gezielt nach Objekten zu suchen.

Die Feldbezogene Suche ermöglicht die Freitextsuche in auswählbaren Textfeldern in Kombination mit der Schlagwortsuche in Sachbegriff bzw. Material und der Datierung mittels der logischen Verknüpfungen 'UND'.

Die Felder 'Land' und 'Münzstätte' erlauben eine Suche nach modernen Staaten und den auf ihrem Territorium befindlichen Münzstätten. Es ist auch möglich, lediglich ein Land, aber keine Münzstätte auszuwählen. Bevor allerdings eine Münzstätte selektiert werden kann, muß das zugeordnete Land ausgewählt werden.

Referenzsuche ermöglicht die systematische Auswahl nach vorausgewählten Standardwerken.

Die Trefferausgabe erfolgt in der Systematik der ausgewählten Publikation, d.h. in der Nummernfolge des jeweiligen Kataloges. Einige Objekte können unter verschiedenen Referenzen erfaßt sein (einige Münzen des Augustus z.B. sowohl in RIC und RPC).

Suchbegriffe

zu Zeit, Ort, Bild und anderen Kriterien der Objekte, die sich insbesondere an den Besucher ohne numismatische Vorkenntnisse wenden.

Mehrere Begriffe aus den Bereichen Geographie, Chronologie, Ikonographie und Herstellung können zur stichwortartigen Zuordnung des Objektes in einer Suchmatrix ausgewählt werden. Hierbei sind auch subjektive Begriffe wie 'Spitzenstücke und Hauptwerke' vorgesehen. Durch die intuitive Benutzung und Auswahl ergeben sich die Suchergebnisse.

Karten

Die Kartenansicht Münzstätten hat eine Suchtiefe bis zu drei Ebenen. Links bietet eine Flash-Anwendung den graphischen Zugang, rechts erscheint eine Liste der Kontinente, Länder oder Münzstätten. Der Ausgangsbildschirm ist eine Weltkarte mit den Kontinenten. Die nächste Ebene bilden die Länder in den heutigen politischen Grenzen (d.h. ein brandenburg-preussischer Dukat der Münzstätte Königsberg (Kaliningrad) ist unter dem Länderbegriff 'Russische Föderation' zu finden). Münzstätte und Bestimmungsgebiet einer Münze müssen nicht immer identisch sein. Beispiele: Unter den kaiserzeitlichen Münzen von Alexandria sind nicht die in Rom für Alexandria hergestellten Münzen erfasst. Die Euro-Münzen Irlands sind in Llantrisant (Wales) geprägt worden und daher nicht unter Irland zu finden.

Ausstellungen

Ansicht der Objekte nach der Anordnung in den Vitrinen der Ausstellung.
Hier können Sie die Objekte thematisch auswählen.

Mein Tablett

Auf Mein Tablett können Sie Ihre persönliche Münzauswahl ablegen, betrachten und ausdrucken. Bitte beachten Sie, dass mit Schließen des Browsers Ihre Münzauswahl in Mein Tablett gelöscht wird.


© 2007 - 2015 Münzkabinett - Staatliche Museen zu Berlin
Creative Commons Lizenzvertrag