Logo
Bitte wählen Sie eine der Suchfunktionen im Menü aus, um den Katalog zu durchsuchen.

Über uns

Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Projektleitung: Bernd Kluge, Bernhard Weisser
Redaktion: Bernhard Weisser, Karsten Dahmen
Programmierung: Jürgen Freundel, Ilmenau

Wissenschaftliche Bearbeitung
Antike: Bernhard Weisser
Spätantike und Byzanz: Karsten Dahmen
Mittelalter: Christian Stoess
Neuzeit: Elke Bannicke (dt.-sprachige), Karsten Dahmen (übrige)
Medaillen: Elke Bannicke (dt.-sprachige), Karsten Dahmen (übrige)
Papiergeld: Elke Bannicke

Unter Mitarbeit von Dr. Angela Berthold, Sven Brummack (2007), Dr. Marielouise Deißmann (2005-2010), Andrea Gorys, Prof. Dr. Jean Hourmouziadis, Dr. Alexa Küter (geb. Bensmann), Roxana Lechner, Dr. Peter-Hugo Martin (2009-2014), Sandra Matthies (bis 2013), Jürgen Morgenstern, Antje Nolte (bis 2007), Ilyas Özsen (2012-2013), Timo Stingl, Renate Vogel und Dr. Sonja Ziesmann.

Fotos: Fotostudio Lübke & Wiedemann, Stuttgart; Dirk Sonnenwald, Hamburg; Reinhard Saczewski, Münzkabinett
Layout: Reiner Falk, Erfurt (2007) auf Basis des Master-Layouts von Polyform, Berlin (2006)
Kartengestaltung: Timo Stingl, Flash-Anwendung: Tobias Marciniak

Kontakt: ikmk@smb.spk-berlin.de
weitere Kontaktinformationen

Dieses Projekt wird durch die Erivan und Helga Haub-Stiftung unterstützt.
Logo Erivan und Helga Haub-Stiftung

Münzpatenschaften

Mit einer Münzpatenschaft beteiligen Sie sich an der Dokumentation einer Münze, Medaille oder eines sonstigen Objekts des Münzkabinetts im interaktiven Münzkatalog. Sie können eine beliebige Zahl von Münzpatenschaften von je 20 EUR pro Objekt übernehmen. Wenn Sie Ihre Münzpatenschaft dabei auf bestimmte Objekte oder Gruppen angewendet wissen wollen, sprechen Sie mit uns. Für schon im interaktiven Katalog publizierte Bestände aus den Ausstellungen können leider keine Patenschaften mehr vergeben werden. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig.
Aktuelle Patenschaften sehen Sie hier.
Weitere Informationen zu Münzpatenschaften erhalten Sie hier.

Copyright

Das Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preussischer Kulturbesitz, besitzt das Copyright an den Webseiten unter ww2.smb.museum/ikmk. Das Copyright umfasst auch sämtliche darin enthaltenen Texte und Bilder. Jede kommerzielle Weiterverwendung oder Reproduktion ist honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung erlaubt.

Zitierweise für Verweise auf diese Seite im WWW: Der Interaktive Katalog des Münzkabinetts Berlin ww2.smb.museum/ikmk

Zitierweise für Einzelobjekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, [achtstellige Objektnummer]

Erstellung eines Internet-Links auf ein Einzelobjekt: Bitte fügen Sie die achtstellige Objektnummer an die folgende Adresszeile an http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?id=[Objektnummer]. Also z.B. http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?id=18205501.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

In Zweifelsfällen gelten die im Impressum der Staatlichen Museen zu Berlin festgelegten Regelungen.

Datenschutz und -sicherheit

Alle über die Email-Funktion an ww2.smb.museum/ikmk überlassenen Daten werden streng vertraulich behandelt. In keinem Fall werden persönliche Daten veröffentlicht, weitergegeben oder Dritten, in welcher Form auch immer, zugänglich gemacht.

Links zu externen Webseiten

Die Website ww2.smb.museum/ikmk beinhaltet auch Links zu Web-Angeboten, die von Dritten (in der Regel anderen Forschungseinrichtungen) betrieben werden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind die Betreiber ausschließlich selbst verantwortlich.

Forschungsprojekte

Die Dokumentation der Münzen der Merowingerzeit im Bestand des Münzkabinetts wurde in den Jahren 2007-2009 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert.

Logo DFG


Die laufende Publikation der römischen Münzen von Caesar bis Domitianus wird finanziert mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Logo BMFT

Auszeichnungen

Logo forumancientcoins.com

Anonymisierte Nutzungsanalyse mit Piwik

Diese Website benutzt den Webanalyse-Software Piwik. Durch eine automatische Anonymisierung der IP-Adressen mit dem Plugin AnonymizeIP können die erhobenen Daten nicht mehr bestimmten Personen zugeordnet werden. Damit ist ausgeschlossen, dass Nutzungsdaten oder Nutzungsprofile mit personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht werden. Bei jedem Zugriff auf eine Website im Internet und bei jedem Abruf einer Datei werden von Browsern üblicherweise Daten übertragen. Von den Daten, die übermittelt werden, wenn Sie diese Website besuchen, speichert die Universität Düsseldorf folgenden Informationen:

- Browsertyp / -version
- Betriebssystem
- Referrer-URL (die weiterleitende Seite)
- Uhrzeit der Serveranfrage
- Aufgerufene Seite/n und Datei/en
- Anonymisierte IP-Adresse
- Herkunftsland

Hinweise zum Web-Tracking

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Webseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen.
Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Ihr Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfasst.
Klicken Sie hier, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

© 2007 - 2016 Münzkabinett - Staatliche Museen zu Berlin
Creative Commons Lizenzvertrag