Logo
Home > Objekt
Ansicht wechsel
Klicken Sie bitte auf das Foto,
um die Ansicht zu wechseln.

Münztechnik: Prägestempel Sasaniden
600-601


 
Ausstellung im Bode-Museum
Raum 241, BM-013/02 Münztechnik bis zum 18. Jh.

Rückseite
Feueraltar mit Assistenzfiguren und Münzstättenzeichen YZ, (Jahr) 11.

Münzstand
Antike Herrscherprägung
Münzherr
Khusro II. (590, 591-628) dnb viaf nomisma wikipedia
Datierung
600-601

Material
Eisen

Münzstätte
Yazd nomisma
Region
Fars
Land
Iran

Literatur
H. Nützel, Amtliche Berichte der Königlichen Kunstsammlungen 31, 1909, Sp. 49 f.; H. Simon, Sasanidische Münzen. Kleine Schriften des Münzkabinetts Berlin 5 (1978) 20 (dieses Stück); F. D. J. Paruck, Sasanian coins (1924) 47 (nur erwähnt); W. Szaivert, Die Tätigkeit der sasanidischen Münzstätten ab der generellen Einführung der Signaturen und Datenangaben (Organisation, Technisches und historische Bezüge). Ungedr. Diss. Wien (1975) 14 f.; N. Schindel, Sylloge Nummorum Sasanidarum. Paris - Wien - Berlin III-1 (2004) 124.

Sachbegriff
Prägewerkzeuge
Abteilungen
Mittelalter, Frühmittelalter

Provenienz
Überweisung der Deutschen Orientgesellschaft.

Accession
1909/137-138
Vorbesitzer
1. Deutsche Orient-Gesellschaft - 1909 info dnb viaf wikipedia

Von der Deutschen Orient-Gesellschaft an das Münzkabinett überwiesen bzw. geschenkt.

Objektnummer
18201599
LIDO
Fundort
Irak, Mosul nomisma
© 2007 - 2016 Münzkabinett - Staatliche Museen zu Berlin
Creative Commons Lizenzvertrag