Logo
Home > Objekt
Ansicht wechsel
Klicken Sie bitte auf das Foto,
um die Ansicht zu wechseln.

Makedonien: Alexandros III.
ca. 325-323 v. Chr.


 
Ausstellungen im Alten Museum
AM-005/12 Hellenistische Herrscherprägungen

Vorderseite
Kopf des Herakles mit Löwenfellexuvie nach r.
Rückseite
AΛEΞANΔPOY. Zeus Aetophoros sitzt auf einem Thron nach l., in der l. Hand ein Zepter. Unter dem Thron ein schwer lesbares Monogramm, darunter wohl ein M.

Münzstand
Antike Herrscherprägung
Münzherr
Alexandros III. von Makedonien dnb viaf nomisma wikipedia
Datierung
ca. 325-323 v. Chr.
Nominal

Material
Silber
Gewicht
41,65 g
Durchmesser
36 mm
Stempelstg.
9 Uhr

Münzstätte
Babylon nomisma
Region
Babylonien
Land
Irak

Literatur
J. Friedländer, ZfN 8, 1881, 1 ff. 5 Taf. 2 (Zeichnung, 'aus Bagdad', dieses Stück); Friedländer - von Sallet Nr. 366 A (dieses Stück, Fundortangabe Sardes!); A. von Sallet - K. Regling, Die antiken Münzen ²(1922) 38 mit Abb. (dieses Stück); IGCH I Nr. 1749 (dieses Stück erwähnt); P. R. Franke - M. Hirmer, Die griechische Münze (1964) 117 Nr. 572 Taf. 173 (dieses Stück); C. M. Kraay - M. Hirmer, Greek coins (1966) 351 Nr. 572 Taf. 173 (dieses Stück); N. M. Waggoner, The Alexander Mint at Babylon. Diss. Univ. Columbia (1968) 33 Nr. 21 Taf. 2 (dieses Stück); M. J. Price, The coinage in the name of Alexander the Great and Philip Arrhidaeus (1991) 459 Nr. 3600.


Sachbegriff
Münze
Abteilungen
Antike, Griechen, Hellenismus

Accession
1879/386
Veräußerer
Paulos Ioannes Lambros info dnb viaf

Numismatiker und Münzhändler. Gebürtig aus Epiros, nach Korfu emigriert und von dort 1860 nach Athen gegangen.

Kurzer Nachruf im Numismatic Chronicle 1888, Proceedings 28 f.

Lit.: A. Erman, Mein Werden und mein Wirken (1929) 138 f.

Objektnummer
18202989
LIDO
Fundort
Irak, Babylon nomisma
© 2007 - 2016 Münzkabinett - Staatliche Museen zu Berlin
Creative Commons Lizenzvertrag