Logo
Home > Objekt
Ansicht wechsel
Klicken Sie bitte auf das Foto,
um die Ansicht zu wechseln.

Preußen: Friedrich Wilhelm I.
1738


 
Bode-Museum, Tresor

Vorderseite
FRID WILH D G - REX BOR EL BRAN. Brustbild Friedrich Wilhelm I. mit Zopf, Harnisch, Ordensband und Hermelinmantel nach rechts.
Rückseite
PRO - DEO ET - MILI-TE [Für Gott und das Militär]. Gekrönte und gespiegelte Initialen FW in das Kreuz gestellt
um einen Adlerschild. Unten Münzmeisterzeichen EGN (Ernst Georg Neubauer).
Dargestellte/r
Friedrich Wilhelm I. (1713-1740), König in Preußen dnb viaf wikipedia

Münzstand
Königtum (MA/NZ)
Münzherr
Friedrich Wilhelm I. (1713-1740), König in Preußen dnb viaf wikipedia
Datierung
1738
Nominal
Wilhelmsdor

Material
Gold
Gewicht
13,46 g
Durchmesser
30 mm
Stempelstg.
12 Uhr

Münzstätte
Berlin nomisma
Region
Brandenburg
Land
Deutschland

Literatur
F. Freiherr von Schrötter, Das Preußische Münzwesen im 18. Jahrhundert, I. Die Münzen aus der Zeit der Könige Friedrich I. und Friedrich Wilhelm I. (1902) Nr. 183; K. Martin, Die preußischen Münzprägungen von 1701 bis 1786 (1976) Nr. 87 a; A. L. und I. S. Friedberg, Gold Coins of the World from ancient times to the present. 7. Auflage (2003) Nr. 2363; G. Schön, Deutscher Münzkatalog 18. Jahrhundert 1700-1806. 4. Auflage (2008) Nr. 86; F. Freiherr von Schrötter (Hrsg.), Wörterbuch der Münzkunde (1930) 748; K. Klütz, Münznamen und ihre Herkunft (2004) 295; B. Kluge - M. Alram (Hrsg.), Goldgiganten. Das große Gold in der Münze und Medaille. Das Kabinett 12 (2010) 125 Nr. I 4.33 mit Abb. (dieses Stück).

Sachbegriff
Münze
Abteilungen
Neuzeit, 18. Jh.

Münzmeister (MM Nz)
Ernst Georg Neubauer info

Accession
Ohne Nummer

Münzmeister in Berlin von 1725-1749. Münzmeisterzeichen EGN. Bestallt am 12.09.1725. Sohn von Johann Georg Neubauer. Selbstmord am 19.03.1749.

Objektnummer
18224427
LIDO
© 2007 - 2016 Münzkabinett - Staatliche Museen zu Berlin
Creative Commons Lizenzvertrag