Logo
Home > Objekt
Ansicht wechsel
Klicken Sie bitte auf das Foto,
um die Ansicht zu wechseln.

Römische Kaiserzeit: Bürgerkrieg
68 n. Chr.


 
Bode-Museum, Tresor

Vorderseite
BON EVENT. Kopf des Bonus Eventus mit Binde nach r.
Rückseite
ROM - RENASC. Roma steht nach r. Sie hält in der r. Hand eine Victoria auf Globus nach l. und über der l. Schulter ein Adlerzepter.

Datierung
68 n. Chr.
Nominal

Material
Gold
Gewicht
7,51 g
Durchmesser
20 mm
Stempelstg.
5 Uhr

Region
Gallia / Hispania
Land
Frankreich / Spanien

Literatur
P.-H. Martin, Die anonymen Münzen des Jahres 68 nach Christus (1974) 75 Nr. 51 (dieses Stück); E. P. Nicolas, De Néron à Vespasien (1979) 1307 Nr. 20; 1424. 1448 Nr. 48 Taf. 11 (diese Münze); RIC I² Nr. 8 (Spanien, 68 n. Chr.); BMCRE I 291 Anm. 9 Taf. 49,22 (dieses Stück).

Sachbegriff
Münze
Abteilungen
Antike, Römische Kaiserzeit

Accession
1929/154
Vorbesitzer
1. Justus Meyerhof - 1929 info dnb viaf

Textilfabikant jüdischen Glaubens in Berlin.

Besaß eine bedeutende Sammlung Brandenburg-Preußen.

Meyerhof wurde unter den Nationalsozialisten gewungen, seine Sammlung zu verkaufen (die Familie ging in das Exil), die durch Waldemar Wruck dann (ohne Namensnennung) versteigert wurde.

Das Münzkabinett hat zuvor von Justus Meyerhof vor 1933 direkt Münzen bezogen, entweder durch Schenkung oder als Ankauf. Weitere wurde 1929 bei Felix Schlesinger in Berlin aus der Auktion 3 vom 24. Juni 1929 (ebenfalls nicht als Sammlung Meyerhof benannt) erworben. Nicht aber aus dem Zwangsverkauf.

Objektnummer
18227853
LIDO

Patenschaften
Christian Gollnow
© 2007 - 2016 Münzkabinett - Staatliche Museen zu Berlin
Creative Commons Lizenzvertrag