Logo
Home > Objekt
Ansicht wechsel
Klicken Sie bitte auf das Foto,
um die Ansicht zu wechseln.

Hartnick, Evelyn: Philipp Melanchthon
1998


 
Münzkabinett, Tresor

Vorderseite
PHILIPP MELANCH-THON 1497-1560. Büste des Philipp Melanchthon in Dreiviertelansicht nach links. Links unten die Signatur EvH, rechts die Jahreszahl 1998.
Rückseite
Glatt.
Dargestellte/r
Philipp Melanchthon dnb viaf wikipedia

Medailleur
Evelyn Hartnick info dnb viaf wikipedia
Münzstand
Privatausgabe
Datierung
1998

Material
Bronze
Gewicht
162,00 g
Durchmesser
80 mm

Münzstätte
Schöneiche bei Berlin
Region
Brandenburg
Land
Deutschland

Literatur
M. Heidemann in: W. Steguweit (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 10 (1999) 128-129 Nr. 145.

Sachbegriff
Medaille
Abteilungen
Medaillen, 20. Jh. bis heute

Hersteller
Firma Bildgießerei Seiler dnb viaf

Accession
2004/48

Bildhauerin und Medailleurin.

1948 Studium der Malerei und Graphik an der Kunstgewerbschule Leipzig bei M. Schwimmer; an der Hochschule für Grafik und Buchkunst bei E. Voigt und W. Arnold;  1951-56 Ausbildung zur Bildhauerin an der Hochschule für Bildende und Angewandte Kunst Berlin-Weißensee bei H. Drake. Freischaffend tätig in Berlin.
Beteiligung an internationalen Medaillenausstellungen der FIDEM seit Neuchâtel 1996
Lit. (Auswahl): Medaillenkünstlerinnen in Deutschland (1992) 75-76; Die Kunstmedaille in Deutschland 4 (1996) 115-117; Die Kunstmedaille in Deutschland 10 (1999) 127-129; W. Steguweit, Die Bildhauerin und Medailleurin Evelyn Hartnick, Kunst. Gesellschaft. Münze. Die Gedenkmünzen der DDR und ihre Schöpfer (2000) 58-61; Die Kunstmedaille in Deutschland 23 (2007) 188-189; B. Weisser, Evelyn Hartnick, in: Wikipedia (2011).

'Evelyn Hartnick (vor 1982 Evelyn Nitzsche-Hartnick) studierte 1948/1949 an der Kunstgewerbeschule in Leipzig Malerei bei Max Schwimmer und von 1949–1951 an der Akademie für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei der Grafikerin Elisabeth Voigt und dem Bildhauer Walter Arnold. Anschließend absolvierte sie von 1951–1956 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ein Bildhauereistudium bei Heinrich Drake. Seit 1972 entwirft sie Prägemedaillen und Münzen, ab 1992 gestaltet die Künstlerin Kunstmedaillen für den Bronzeguss.'

Lit.: U. Dräger (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 23 (2007) 188.

Objektnummer
18229787
LIDO
© 2007 - 2017 Münzkabinett - Staatliche Museen zu Berlin
Creative Commons Lizenzvertrag