Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Veranstaltungen > Catharine Lorber, BA: Ptolemy III and the Gold of Raphia

Veranstaltungen

Catharine Lorber, BA: Ptolemy III and the Gold of Raphia

16. Juni 2012

Catharine Lorber BA, Los Angeles: Ptolemy III and the Gold of Raphia. Vortrag am Samstag, den 16. Juni 2012, um 11 Uhr s.t. im Studiensaal des Münzkabinetts. Vortrag in englischer Sprache. Gäste sind willkommen (Einladung FAM).

Frau Lorber ist eine ausgewiesene Spezialistin für die Münzprägung des Hellenismus. Sie bereitet zur Zeit eine Neubearbeitung des Münzcorpus der Dynastie der Ptolemäer vor.

Zu den spektakulärsten Münzen der Antike gehören die goldenen Mnaieia (Oktodrachmen) des Königs Ptolemaios IV. Philopator (reg. 221-204 v. Chr.), welche seinen vergöttlichten Vater Ptolemaios III. (reg. 246-222/221 v. Chr.) mit den Attributen dreier griechischer Götter zeigen. Die dort gewählte Bildsprache erlaubt verschiedene Deutungen. Eine Lesart stellt eine Verbindung zum Vierten Syrischen Krieg (221 und 219-217 v. Chr.) her. Ein Überblick zu einer Stempelstudie des Materials wird zeigen, dass diese Emission in großer Hast hergestellt wurde. Zudem wird dafür plädiert, diese Gepräge als jenes Donativ von 300.000 Chrysoi zu identifizieren, welches im Dekret von Raphia Erwähnung findet. Ein früheres Geldgeschenk nach dem Zweiten Syrischen Krieg kann in Form der goldenen Mnaieia der Arsinoe Philadelphos erkannt werden, wieder ausgehend von einer Stempelstudie.

Downloads:
Einladung als pdf

Dr. Martin Hirsch: Einsame Gipse. Georg Habich und sein unvollendetes Medaillen-Corpus

18. Juni 2015

Dr. Martin Hirsch (Staatliche Münzsammlung München): Einsame Gipse. Georg Habich und sein unvollendetes Medaillen-Corpus. Vortrag am Donnerstag, den 18. Juni 2015, um 18 Uhr s.t. in Raum 221 des Deutschen Historischen Museums (DHM), Verwaltungsgebäude, Eingang Am Kupfergraben. Gäste sind willkommen.
Bitte beachten Sie den aufgrund einer Baumaßnahme notwendig gewordenen geänderten Veranstaltungsort!

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.