Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Publikationen > Publikation

Publikationen

Manfred Gutgesell: Gedenkmünzen in der Antike

2005

Manfred Gutgesell: Gedenkmünzen in der Antike, in: G. Dethlefs und W. Steguweit (Hrsg.), GeldKunst KunstGeld. Deutsche Gedenkmünzen seit 1949. Gestaltung und Gestalter (2005) 16-27.

Der Aufsatz behandelt beispielhaft vier antike Münzen und ein Multiplum unter dem Gesichtspunkt, ob die modernen Kriterien für Gedenkmünzen auch auf diese Objekte übertragbar sind: das sog. Demereteion, ein Goldstater des Philippos II. von Makedonien, den Brutus-Denar, einen Denar auf Marcus Antonius und Kleopatra und ein Silbermultiplum auf Konstantin den Großen aus Ticinum. (bw)

Downloads:
Aufsatz als pdf

Autoren und Verlagen, die die Texte und Bilder der Mitglieder bereit gestellt haben, ist sehr zu danken. Das Urheberrecht liegt bei den jeweiligen Rechteinhabern, die jeweils genannt sind. Die Publikationen der Numismatischen Gesellschaft sind zu beziehen durch: Numismatische Gesellschaft zu Berlin, c/o Münzkabinett, Postanschrift: Geschwister-Scholl-Straße 6, 10117 Berlin, Fax: 030/266425402, die CD-ROM auch durch Winfried Bogon - Verlag für digitale Publikationen, Berlin - www.bogon.de

Thrakien 3.0. Münzprägung im Land des Orpheus. Studentisches Kolloquium

13. Februar 2016

Zum dritten Mal findet am Ende eines numismatischen Seminars an der Humboldt-Universität ein studentisches Kolloquium statt, das das Münzkabinett diese Mal im Gobelinsaal des Bode-Museums veranstaltet. Studierende haben überwiegend zum ersten Mal die Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Seminararbeiten öffentlich zu präsentieren. Die Veranstaltung steht im Zusammenhang mit dem derzeit laufenden DFG-Projekt zur antiken Münzprägung Thrakiens (www.corpus-nummorum.eu) und der gleichzeitigen Ausstellung im Bode-Museum. Münzkabinett und Berlin-Brandenburgischer Akademie der Wissenschaften und ist in das Exzellenzcluster TOPOI eingebettet. Veranstaltung auch im Namen der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin 1843 e.V. Gäste sind willkommen.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.