Logo Erbe Schinkel

English

Steinkonstruktionen für Maueröffnungen / Wand- und Raumkonstruktionen der geraden Bedeckung

Zeichnung, Architekturzeichnung

Schinkel, Karl Friedrich (13.3.1781 - 9.10.1841), Zeichner

um 1823

handgeschöpftes Papier (vélin)

Feder in Schwarz, Graphitstift, über Vorzeichnung mit Graphitstift und Zirkel

Blattmaß: 34,5 x 50,4

Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin
Inv.-Nr.: SM 40a.1 (ohne Klappe)

Iconclass:

48C161 * Säule, Pfeiler (Architektur) (Architektur, Berufe, Gesellschaft, Kultur, Kunst, Künstler, Pfeiler, Zivilisation)

Umfasst (1) ⇓ - SM 40a.1 (mit Klappe) | Steinkonstruktionen …

Literatur ⇓

Karl Friedrich Schinkel 1781-1841, Berlin (Ost) 1980, S. 332 f. Kat.-Nr. 590 mit Abb. (Ausschnitt).

Wolzogen, Alfred von (Hrsg.): Aus Schinkel's Nachlaß. Reisetagebücher, Briefe und Aphorismen, 3 Bde., Berlin 1862-1863. Bd. 4: Katalog des künstlerischen Nachlasses, Berlin 1864. Reprint 1981, 1862-1864, Bd. 2, 1862, S. 300; Bd. 4, 1864, S. 403

PURL:

http://ww2.smb.museum/schinkel/index.php?id=1505465

Provenienz ⇓

Berlin; private Sammlung; Schinkel, Susanne
vierter Vorbesitzer

Berlin; öffentliche Sammlung; Preußisches Kulturministerium, Schinkel-Museum
dritter Vorbesitzer
1842 - 1879

Berlin; öffentliche Sammlung; Technische Hochschule Berlin, Schinkel-Museum
zweiter Vorbesitzer
1879 - 1923

Leningrad; öffentliche Sammlung; Eremitage
zeitweilige Verwaltung
Mai/Juni 1945 - 1958

Berlin; öffentliche Sammlung; Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie
erster Vorbesitzer
1923 - 1992

Berlin; öffentliche Sammlung; Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Kupferstichkabinett
Verwalter
1992

Foto: 2011 ©
Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin

/ 6845