Das Patenschaftsprogramm

Die Akademie steht jedem Kind offen!

Die Staatlichen Museen zu Berlin sehen die Kinderakademie als ein sozial relevantes Projekt zur kulturellen Bildung, welches möglichst viele Kinder mit den Schätzen unseres kulturellen Erbes vertraut macht.

Um das Anliegen zu verwirklichen, werden Stipendien (so genannte Patenschaften) vergeben: Kinder aus sozial benachteiligten Familien sollen auf diese Weise besondere Begünstigung und Unterstützung erfahren.

Von großer Bedeutung ist das Einbeziehen des eigenen soziokulturellen Hintergrunds und Alltags der Kinder, sowie Förderung ihrer eigenen Fähigkeiten und Ideen.

Für die Kinder im Patenschaftsprogramm ist die Mitgliedschaft kostenfrei. Es besteht die Möglichkeit, sich für das Patenschaftsprogramm der Kinderakademie zu bewerben. Interessierte werden um ein kurzes Anschreiben an die Akademieleitung gebeten. Freie Patenschaftsplätze werden unter dem Aspekt des Bedarfs an Förderung von der Akademieleitung vergeben. Für die Zukunft ist angedacht, die Anzahl der Stipendien für Kinderakademieplätze mit der Unterstützung durch weitere Paten noch zu erhöhen.

Selbstverständlich freuen wir uns auch jederzeit über Interessenten, die eine Patenschaft übernehmen möchten.

 

Führung im Neuen Museum (MVF)
© Foto: Anna Giesecke